Regeln zur Wunscherfüllung

Regeln zur Wunscherfüllung

Regeln zur Wunscherfüllung


Ihre Wünsche müssen Sie in der Gegenwartsform formulieren, denn in der Vergangeheit ist es bereits zu spät! Und dann so, als ob Sie Ihren Wunsch schon erfüllt bekommen haben.

Sie wünschen sich als Beispiel die große Liebe, dann formulieren Sie es so: "Ich habe meine große Liebe bereits gefunden" und nicht "ich möchte meine große Liebe finden"!

Formulieren Sie Ihre Wünsche positiv! Wörter wie "nie, nicht etc. ..." sind negativ und sollen nicht benutzt werden.


Formulieren Sie Ihren Wunsch so knapp wie möglich, umso wirksamer und eindrucksvoller wird er, beziehen Sie Ihren Wunsch aber nur auf sich selbst und nicht auf Freunde, Bekannte oder dergleichen!

Vertrauen Sie darauf, dass Ihr Wunsch(Wunscherfüllung) erfüllt ist!

Aber äußer Sie keinen Wunsch, den Sie vorher nicht durchdacht haben! Stellen Sie sich vor Sie wünschen sich z.B.: Ich habe bereits ein Auto, welches kein anderer auf der Welt hat...

Gut, Ihr Wunsch mag in Erfüllung gehen. Aber können Sie sich auch die imense Versicherungsprämie zu dem KFZ leisten? Sind in der Lage auch 30 Liter auf 100Km zu Tanken und diese dauerhaft zahlen zu können? Sie verstehen was gemeint ist? Es nützt Ihnen keine Wunscherfüllung, wenn Sie es im nachhinein überhaupt nicht bewerkstelligen können. Sei es da das Geld, die Arbeit, Entfernung etc...!

Sie haben bereits Erfahrungen mit Wunscherfüllung gemacht? Sie haben sich etwas gewünscht und Ihr Wunsch ging in Erfüllung? Dann zögern Sie nicht und teilen uns Ihrer Wunscherfüllung Erfahrung mit. Gerne publizieren wir diese hier in Ihren Namen oder auf Wunsch auch anonym! Wir freuen uns auf Ihren Wunscherfüllungsbericht!

 

Folgende Berater sind online im Bereich "Regeln zur Wunscherfüllung" tätig

 
 

Wunscherfüllung – wenn der Wunsch wahr geworden ist ...
 

Nachdem Sie Ihre Wunscherfüllung praktiziert haben, dieser Wunsch ggf. in Erfüllung gegangen ist. Wie geht es weiter?

Zum einen dürfen Sie sich erst einmal freuen, dass Sie es schon soweit geschafft haben.

Aber beachten Sie das Sprichwort: „geben ist seeliger denn nehmen“. Sie haben nun etwas genommen – Ihren Wunsch.

Aber gegeben haben Sie nichts! Betrachten Sie das Leben von daher wie eine Wiegeschaale – es sollte immer im Ausgleich sein.

Sprich: „Geben und Nehmen“ sollten sich die Waage halten.

Sie können keine materiellen Dinge dahingeben, woher Ihre Wunscherfüllung gekommen ist. Aber, Sie können einen kleinen Dank geben.

Einen kleinen Dank dafür, dass sich Ihre Wunscherfüllung erfüllt hat. Mit diesemkleinen, aber nett gemeinten Dank, können Sie die Waage im „Ausgleich“ halten ...

 
Kontakt