Astrologie und die Planeten

Astrologie und die Planeten

In der klassischen Astrologie kannte man sieben Planeten: Sonne, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Merkur, Mond.

Nach der Entdeckung der Planeten: Uranus, Neptun und Pluto, wurden diese ebenfalls nachträglich in der Astrologie herangezogen.
 

Eine kleine Einführung in die Astrologie


(Bitte beachten, diese Auflistung hier ist derz. nicht vollständig und nur oberflächig ausgeführt!):
 

Sonne: Wird als Kern einer Person, sein Inneres, Vitalität und Durchsetzungvermögen bezeichnet.

Mond: Stellt unter anderem die Empfindungsweise, Emotionen und Gefühle, Phantasie, Vielseitigkeit und Wesenskraft dar.

Merkur: Der Verstand, die Vernunft und das Rationale in der Person.

Venus: Harmonie, Erotik, Sinn der Schönheit und Ästhetik, Freude des Genuss.

Mars: Kampfbereitschaft, Energie, Mut, Entschlossenheit und spontan.

Jupiter: Suche nach dem individuellen Sinn im Leben, dessen Ziele. Gerichtigkeitsstrebend, zuversichtlich und stets optimistisch.

Saturn: Wo erwartet Sie Widerstand oder eine Grenze. Das reale Leben, die harte wahre Wirklichkeit - wie gehen wir damit um.

Uranus: Geistesblitze, Inspiration und aufgeschlossen für alles Neue. Querdenker und Querleger.

Neptun: Übersinnliche Fähigkeiten und Wahrnehmungen.

Pluto: Umgang mit überpersönlichen Mächten.

 

Folgende Berater sind online im Bereich "Astrologie und die Planeten" tätig

 
 

Astrologie und Planeten
 

In der Astrologie sind die Planeten von elementarer Bedeutung. Nicht nur wie die Planeten zu einer bestimmten Zeit zueinander stehen sondern auch deren einzelnen Bedeutungen sind elementar wichtig.

Alle diese Faktoren der Planeten, Stellungen und Konstellationen spielen eine wichtige Rolle zur Deutung z.B. eines Horoskops.

Nur wer dieses Wissen über die Astrologie und Deutung der Planeten, Sterne hat, wird in der Lage sein, diese richtig zu deuten.

 
Kontakt