Jahreshoroskop 2020


Sie sind schon gespannt darauf, was Ihnen das Jahr 2020 widerfahren wird? Dann lesen Sie nun Ihr Jahreshoroskop 2020!

 

Widder 21. März – 20.April

Widder

Das kommende Jahr wird turbulent. Steht der Turm als Jahreskarte im ersten Moment vielleicht ein wenig erschütternd gegenüber, heißt dies nicht, dass nun aller Wege Ende ist.

In erster Linie steht der Turm für Zusammenbrüche, Fall und Impulsivität. Viel wichtiger jedoch ist- er bringt Klarheit, das Ende vom Altem und bringt hohe energetische Kraft mit sich.

Er spornt die Widder an, auch mit Gewalt, die Ketten zu sprengen. Sich zu lösen und von Lastern zu befreien. Er bringt Wahrheit und Klarheit. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch, dass alles Negative wegfällt. Vielleicht auch Dinge, welche man schon länger geahnt aber nicht zugelassen hat.

Die erste Jahreshälfte wird etwas turbulenter- vielleicht kommen hier und da Enttäuschungen, Trennungsprozesse aber auch Erleichterung und Befreiung auf Sie zu.

In der 2. Jahreshälfte allerdings wandelt sich das Blatt heftig. Denn dann erfahren die Widder ein Urvertrauen. Sie bleiben sich selber treu und werden voller Zuversicht sein. Der Kämpferwille zeigt sich und führt die Widder an höhere Ziele. Alles zeigt plötzlich eine Sinnigkeit und die Widder erfahren, warum sie diesen Weg gehen mussten.

Sie positionieren sich, werden erfüllt und beschützt sein.

In der Liebe zeigt der Turm die Hitzigkeit der Beziehungen an. Es geht emotional ebenfalls hoch her.

Diskussionen, Rückzüge, Streitereien, Zusammenraufen ist angesagt. Aber all das führt am Ende zum Segen und einer erfüllten, geschützten Beziehung. Die Widder werden ankommen und sich sicher fühlen können. Heiratsabsichten sind in der zweiten Jahreshälfte willkommen und dürfen auch angenommen und umgesetzt werden.

Im Beruflichen wird es Umstrukturierungen geben, in manchen Fällen auch ein Wechsel des Arbeitsplatzes. Aber auch hier zeigt sich, dass am Ende eine höhere und bessere Position zu Füßen gelegt wird, welche sich der Widder hart erkämpfen musste.

Die Tendenzen zeigen für den Widder ein sehr spannendes Jahr, welches am Ende aber ruhig und harmonisch endet.

Die Einladung und Erkenntnis der Jahresbotschaft beinhaltet sich selber zu erkennen. Sich auch von Ablenkungen zu befreien und sich auf das wesentliche zu konzentrieren, um seine höhere Bestimmung zu finden. Alle Menschen gleich zu sehen, auch wenn sie individuell und unterschiedlich sind. -jeder Mensch, welcher über den Weg läuft, birgt einen Sinn. Wenn Irritationen und Hindernisse im Weg sind, zeigen diese lediglich, dass ein Sprung notwendig ist, um weiter und höher zu kommen.
 

Stier 21.April - 20.Mai

Stier

Auf die Stiere wartet ein bewegendes Jahr.

So wie der Wagen für Umbrüche, Aufbrüche und Veränderung steht, zeigt er auch neue Wege auf. Die Stiere dürfen sich in der ersten Jahreshälfte viele Gedanken machen, neue Ziele stecken und dürfen ihren Aktivitäten freien Lauf machen. Unternehmungslustig und Aktiv zeigen sie sich und sind voller Tatendrang.

Allerdings müssen sie darauf achten, dass ihr Umfeld noch mitkommt. Zu schnelles voranschreiten bringt es mit sich das nicht jeder Schritt halten kann und der Stier sich dann einsam und alleine fühlt.

Nicht jeder ist es wert, dass man auf ihn wartet, doch der richtige Blick wird zeigen, wer an die rechte Seite gehört.

Auch ziehen sich die Stiere ab und an zu sehr zurück. Sie denken sehr viel nach und finden ihre Mitte um am kommenden Tag wieder neuen Aufgaben in die Augen zu schauen. Nicht alles klappt sofort.

In der zweiten Jahreshälfte finden dann all die Aktivitäten, all die Überlegungen ihren richtigen fruchtbaren Boden. Die Stiere übernehmen die Verantwortung, führen ihre Gedanken zu Ende und setzen um. Sie zeigen Konsequenz und Disziplin, Verbindlichkeit und Sicherheit.

In der Liebe zeigen sich für den Stier und auch Umschwünge. So manche Eigenschaft des Stieres ist schwere Kost für den Partner und muss verdaut werden. Sei es das grübeln, die Erwartungen oder das voranlaufen. So mancher Partner könnte dabei ein wenig auf der Strecke bleiben und hinterherhampeln.

Die führt in der ersten Jahreshälfte zu Disharmonien und Schwankungen. Allerdings beruhigen sich diese in der zweiten Jahreshälfte und der Stier kommt seinem Partner entgegen, wartet oder reißt mit.

Beruflich startet alles ab Juni durch. Ideen können umgesetzt werden. Planung durchgeführt und Ziele erreicht werden.

Die Jahresbotschaft für die Stiere zeigt, das alle Vorhaben unter einem guten Stern stehen.

Sie sollen nicht zögern aber auch nicht überrennen. Wohl überlegt an ihre Planung herangehen und sie umsetzen. Die Welt ist ein Spielplatz, und was normal großer Anstrengung bedarf, dürfte in 2020 eine Kleinigkeit sein.

Die Stiere dürfen unbesorgt handeln und zeigen was in ihnen steckt. Nach langem warten kommt endlich Bewegung in viele Dinge, welche sie geduldig ausgeharrt haben.
 

Zwilling 21. Mai – 21. Juni

Zwillinge

Für die Zwillinge beginnt das Jahr harmonisch. Sie fühlen sich wohl und angekommen. Die Welt liegt Ihnen sozusagen vor Füssen. Die Welt selber als Jahreskarte bringt Zufriedenheit, Glück , Liebe und Vollkommenheit.

Man fühlt sich rundherum wohl.

Aber so mancher Zwilling wird auch noch hin und hergerissen sein, und die Gelegenheit bekommen, seinen Platz in dieser Welt zu finden. Sein zu Hause zu erkennen und anzukommen.

Gerade in der ersten Jahreshälfte zeigen sich Erfolg, Chancen auf Glück und Zielumsetzung. Die Zwillinge erreichen eine Selbstsicherheit und Stabilität. Gerade für die Zwillinge im ersten Moment vollkommen unwirklich.

In der zweiten Jahreshälfte bekommen sie die Chance einiges zu klären, Durchbrüche zu erzielen und Neubeginne zu starten.

In der Liebe finden die Zwillinge ihr Glück. Die große Liebe zeigt und offenbart sich, festigt sich und die Zwillinge dürfen sich lebendig und geliebt fühlen.

Wenn man betrachtet, wie unstet der Zwilling doch häufig ist, so ist diese Jahresbotschaft ein Schätzchen unter den Horoskopen.

Stabilität und eine wertvolle Partnerschaft erfüllen den Zwilling und lassen ihn aufblühen. In der zweiten Jahreshälfte wird innerhalb der Partnerschaft viel gesprochen und geplant.

Es werden kluge Entscheidungen getroffen, welche noch enger zusammenführen.

Im Beruflichen Feld sind die Zwillinge ebenfalls vom Glück begleitet. Neue Chancen, Wege, Aufgaben. Erfolg auf der ganzen Linie. Hin und wieder schießt der Zwilling, gerade in der zweiten Jahreshälfte, über das Ziel hinaus.

Aber er bekommt die Chance, dies zu klären, eine kluge Argumentation anzubringen und wieder reine Luft zu schaffen.

Die Jahresbotschaft für die Zwillinge zeigt, dass sie vertrauen sollen. Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, ihr denken und fühlen.

Jedoch alles auch in Maßen, denn Neider sind nie weit und es kann schnell zu Missverständnissen kommen, wenn der Zwilling sich all zu hochschweben lässt.
 

Krebs 22. Juni- 22. Juli

Krebs

Für die Krebse wird auch 2020 sehr emotional und fürsorglich.

So wie die Krebse sind, zeigen sie Verständnis, sind sehr intuitiv und treffen klare Entscheidungen. Die Hohepriesterin steht obendrein für ein sehr spirituelles Jahr. Tiefgehende Erkenntnisse, mediale Fähigkeiten und ein klares Bewusstsein drängen sich in diesem Jahr an die Oberfläche.

Fürsorge und Hingabe stehen für den Krebs ebenfalls hoch im Kurs. Sein Einfühlvermögen ehrt ihn und lässt ihn auch im Kreise seiner Liebsten immer wieder als erste Anlaufstelle stehen.

Allerdings sollte der Krebs hier darauf achten, dass seine Energien im Gleichgewicht bleiben. Energiesauger stehen an jeder Ecke und wenn der Krebs dies nicht beachtet, ist er schnell schachmatt gesetzt.

In der Liebe zeigt der Krebs die gleichen Charaktereigenschaften. Er macht, setzt sich ein, hilft wo er kann und fragt sich dennoch ob dies genug ist. Aus Angst heraus kann der Krebs dann über befürsorgen und einengen. Verlustängste können verstricken und die Luft zum Atmen nehmen.

Hier werden gerade in der zweiten Jahreshälfte alte Muster abgebaut und losgelassen. Dadurch erlebt der Krebs eine sehr liebevolle Beziehung und kann sich ganz auf seine Intuition verlassen.

Im Beruflichen Bereich ist der Krebs sehr engagiert und geht über seine Kräfte hinaus.

Jedoch werden sich auch neue Wege und Optionen in der zweiten Hälfte des Jahres aufzeigen, die der wahren Bestimmung und Berufung nahekommen. Hier muss der Krebs sich ebenfalls auf sein Bauchgefühl verlassen. Haben sie keine Angst vor neuen Schritten, es wird alles gut werden.

Am Ende befreit sich der Krebs von seiner Vergangenheit, streift sie ab und kleidet sich neu.

Aus dem Entchen wird ein wunderschöner und glücklicher Schwan, der seinen Weg und seine Berufung kennt.

Die Jahresbotschaft dahinter

Wenn es etwas stirbt ist dies nicht das Ende. Es wird lediglich etwas losgelassen, was eh nur im Wege stand. Sei es Ängste, Sorgen oder Verhaltensmuster. Die Krebse müssen nicht nur geben, um zu bekommen. Die spirituelle Entwicklung steht unter dem großen Glück und darf genossen und erlebt werden.

Sie dürfen hoch hinausfliegen, alles einmal aus einer anderen Perspektive betrachten und mal genauer unter die Lupe nehmen und dann entscheiden welches das Beste für sie ist.
 

Löwe 23. Juli – 23. August

Löwe

Der Löwe macht in diesem Jahr große Sprünge. Begleitet von der sonne als Jahreskarte, gibt es nichts, was er nicht schaffen könnte. Es warten schöne und auch beschützte Zeiten. Der Löwe strahlt, ist zuversichtlich und steht auf der Sonnenseite.

Allerdings hat auch er Verluste, Enttäuschungen und Trauer in sich. Es ist nicht alles Gold was glänzt. So zeigt die erste Jahreshälfte einige Umbrüche an. Situationen, mit denen er nicht gerechnet hat und die aus dem nichts kommen.

Nichts desto trotz werden die Löwen beschützt und keine Situation wird ihn wirklich umhauen.

In der 2 Jahreshälfte nimmt der Löwe sich eine Auszeit und wird von den Menschen unterstützt und gesehen, die nicht nur die goldene prächtige Mähne sehen, sondern die Emotionen und die Seele hinter der Haarpracht.

Diese Auszeit tut dem Löwen gut und er darf jegliche Fürsorge auch einfach mal annehmen.

Das Jahr zeigt Turbulenzen aber immer mit dem großen Glück in Verbindung.

In der Liebe werden die Löwen aktiver werden. Alte Enttäuschungen werden verblassen und neuen Menschen Einkehr geboten. Verarbeitungsprozesse dauern schon einmal ein wenig an. Aber die Sonne zeigt auch hier Liebe, Wärme und Hingabe für den Löwen.

Neue Beziehungen dürfen geführt werden und die Sonne lacht dabei, voller Glück.

Einsamkeit ist nichts für den Löwen, auch wenn er sich manchmal so abweisend verhält. Er hat gelernt mit Einsamkeit umzugehen, aber die Liebe findet ihren Weg und treibt ihr Rudel zusammen.

Im Beruflichen Bereich versucht der Löwe alles zu geben. Hier können Mitarbeiter, Kollegen nur staunen. Jedoch können sie auch nicht mithalten. Der Löwe darf ruhig etwas bedachter an die Arbeit herantreten. Vergessen sie Ängste und lassen sie sich nicht irreleiten. Auch hier begleitet das große Glück sie.

Die Jahresbotschaft für die Löwen zeigt, dass sie ihren eigenen Überzeugungen standhalten sollten.

Sich was zutrauen sollen. Hunde die bellen beißen nicht, dies dürfen die Löwen aber gerne mal tun. Treten sie aus alten Kreisläufen heraus und genießen sie die Sonnenseiten. Veränderungen bringen immer etwas Gutes. Und die Veränderung beginnt in Ihnen.
 

Jungfrau 24. August – 23. September

Jungfrau

Die Jungfrauen erfahren im neuen Jahr Gerechtigkeit. Alles unter dem Motto: Jeder bekommt was er verdient. Sie haben in diesem Jahr die Chance sich zu entfalten, zu befreien, wieder neu zu zeigen.

Die Jungfrauen haben den Dran ihr Licht unter den Scheffel zu stellen.

Sich zurückzuhalten und ihr wahres Potential nicht zu zeigen. Damit darf nun Schluss sein. Sie bekommen die Chance wieder gesehen zu werden, ihre Fähigkeiten und Talente zu beweisen und aus dem Vergessenen herauszutreten.

In der Liebe steht alles unter dem Stern der Harmonie. Sie fühlen sich sicher und glücklich. Dürfen die Zeit genießen und gesellig und zufrieden sein.

Zuviel Ausgelassenheit könnte allerdings in der zweiten Jahreshälfte dazu führen, das es innerhalb der Bindung zu einem Kräftemessen kommt. Die Jungfrauen schaffen aber auch diese Herausforderung mit Klasse.

Die Jungfrauen dürfen nun auch mal ins Licht treten. Rauf auf die Bühne und die eigene Musik des Lebens spielen. Neue und erhoffte Chancen zeigen sich in diesem Jahr. Die Jungfrau darf sich feiern.

Gute Teamfähigkeit, Freude an der Arbeit und erfolgreiche Zukunftsaussichten lassen die Jungfrau aufleben und mit Freude an der Arbeit sein.

Neue Herausforderungen erfordern hier ein wenig Mut, beweisen sich aber im Nachgang als erfolgreicher Schritt.

Die Jahresbotschaft zeigt den Jungfrauen über sich hinaus zu gehen, sich mehr zu trauen und sich mit all dem was sie ausmacht zu zeigen. Sie haben ein Anrecht auf Fülle und Wachstum, ein Recht auf Liebe und Erfüllung. Nehmen sie sich was Ihnen zusteht. Mit Liebe , mit Intuition und vor allem gerecht.
 

Waage 24. September – 23. Oktober

Waage

Für die Waagen dreht sich das Rad des Schicksals weiter.

Alles was sie bisher liegen gelassen haben, wirft sich ihnen nun wieder vor die Füße. Wichtige Veränderungen und Aufgaben, wichtige Schritte die nun zu gehen sind.

In diesem Jahr wird einiges an Arbeit auf unsere Waagen zukommen.

Die Zeit der Gemütlichkeit ist nun vorbei, falsche Illusionen verpuffen vor den Augen und Schönrederei verschwindet in Schall in Rauch.

Dies macht den Blick auf wesentliches frei und die Waage kann darf nun tätig werden.

Wunschdenken verwandelt sich in bodenständige Planung.

In der Liebe geht es zu wie in einer Achterbahn. Mal oben mal, unten erscheint die Waage ab und an verwirrt und planlos, und dann wieder mit rosaroter Brille und im Rausch. In der 2. Jahreshälfte verwandelt sich dies aber kraftvoll und mit Leidenschaft. Beziehungen werden Mut und Rückhalt geben.

Ein wenig müssen die Waagen sich vor Beeinflussung schützen. Sie sollten hier für sich selber einstehen und rationales Handeln in den Vordergrund stellen.

Bleiben sie bei ihren Werten und lassen sie sich nicht zu etwas hinreißen was sie ursprünglich nie gewollt haben.

Im Beruflichen Bereich müssen die Waagen sich behaupten. Sie haben wahnsinnig viele Ideen, können diese aber nur schwer umsetzen.

Hier wäre ein Partner nicht verkehrt, der aktiv helfen kann. Die Waagen haben ein sehr illusorisches Planungs -und Zielbild. Mit dem richtigen Geschäftspartner, Kollegen, Helferlein könnten diese Ideen Gold wert sein.

Die Jahresbotschaft für die Waagen zeigt, dass sie sich auf ihre Intuition verlassen können. Jedoch über ihre Stärken und Schwächen im Klaren werden sollten.

Suchen sie im inneren, nach all dem was verborgen ist. Entdecken sie sich selber nochmal neu und planen sie diesmal mit Konsequenz und mit Disziplin. In den Waagen stecken wahre Meister der Kreativität, mit dem richtigen Verbündeten bleibt diese Waage im Gleichgewicht und erreicht großes.

Bleibt die Waage sich selber treu, reagiert auf die Wendungen des Lebens positiv, wird sich auch das Rad des Schicksals in die richtige Richtung drehen.
 

Skorpion 24. Oktober – 22. November

Skorpion

Für die Skorpione endet im neuen Jahr einiges. Phasen enden, Abschiede werden verarbeitet und neue Energie bekommt Ihren Platz zum Entfalten.

Die Skorpione werden es im neuen Jahr leid sein, zuzuschauen. Sie werden wieder sehr aktiv und kommen aus ihrem Hamsterrad heraus. Nichts muss so weitergehen, wie bisher.

Denn ein Ende ohne Schrecken ist besser wie ein Schrecken ohne Ende.

Gerade in der Liebe bringt das Ende den Neuanfang. Denn da stehen alle Sterne auf gutem Kurs. Geborgenheit, neue Chancen, Harmonie und Frieden machen sich im neuen Jahr für die Skorpione breit.

Sie haben endlich das alte losgelassen und können sich auf neue Muster einlassen. Gerade in der zweiten Jahreshälfte wird die Beziehung vom großen glück begleitet. Die Mühen am Anfang des Jahres zahlen sich aus und waren es wert durchlebt zu werden. Es folgt eine wunderschöne und herzliche Zeit. Die Liebe kehrt ein und bleibt. Das werden unsere Skorpione dann auch ausstrahlen.

Im beruflichen kommen neue kontakte auf die Skorpione zu. Es herrscht ein gutes Arbeitsklima und sie fühlen die Sicherheit. Erfolg, Glück und Zuversicht begleiten das Berufliche Umfeld und alle Wege stehen offen.

Auch hier birgt ein Ende, etwas glorreiches Neues.

Gerade ab Juli dürfen die Skorpione so richtig aktiv werden und sich leiten lassen. Neue Angebote wahrnehmen und sich verändern.

Die Jahresbotschaft an die Skorpione besagt, dass sie sich jederzeit darüber im Klaren werden müssen, das alles eins ist. Ein Ende, ist ein Anfang, zu Himmel gehört Hölle, zu Tag gehört die Nacht.

Wenn sie in sich gehen und Seele und Körper im Einklang sind, können sie Leistungen erbringen, die von Erfolg gekrönt sind. Sie werden geliebt und dürfen dies auch annehmen.

Seien sie sich bewusst, dass Enttäuschungen du Umwege nur dazu dienten ihr Augenmerk auf das wesentliche zu richten. Den Skorpionen werden keine Hürden gestellt, wenn sie sie nicht bewältigen können. Am Ende wartet eine tiefe Erkenntnis und das große Glück auf sie.
 

Schütze 23. November – 21. Dezember

Schütze

Die Schützen werden im kommenden Jahr ein wenig auf die Probe gestellt. Von Kämpfen, über Zwietracht, Misstrauen oder Eifersucht. Es kann von allem was dabei sein. Die Schützen haben die Option Engel oder Teufelchen zu wählen.

Der Teufel als Jahrestarotkarte ist ein Hinweis sich aus Verstrickungen zu lösen. Falsche Freunde, falsche Hingaben, Eifersucht und Misstrauen lozulassen.

Eine Lösung zu finden und sich im Klaren darüber werden, wo das eigentliche Ziel für den Schützen im Leben liegt.

In der Liebe geht es ebenfalls um Befreiung. Dies hat nichts mit Trennung in erster Linie zu tun. Hier wird gebeten, Vertrauen in sich und die Partnerschaft zu entwickeln.

Die Liebe wird leidenschaftlich, heißblütig und sehr emotional im kommenden Jahr. In der zweiten Jahreshälfte wird sich alles auch beruhigen.

Die richtigen Schritte führen zu einer sehr tiefgründigen Liebe, welche gelebt werden darf. Selbstlose Hingabe und tiefe Gefühle stehen unter einem sehr guten Stern.

Im Beruflichen Bereich sollten die Schützen auch aus sich herauskommen. So manche eingefahrene Situation kann man umbiegen du beenden. Denn genau diese Möglichkeiten bieten sich dem Schützen. Er darf aus seinem Trott heraus und sich endlich selber behaupten. Sein Berufsfeld ist geschützt und darf nun zeigen was er kann. Mitstreiter und Neider lassen von Ihnen ab und bekommen ihre eigene Kehrseite aufgezeigt.

Alles im allen ei Selbstheilungsprozess der gerechten Art.

Die Jahresbotschaft für den Schützen beinhaltet Wachstum. Aus den Schatten der anderen heraus zu treten und sich selber wahrzunehmen. Sich Ängsten zu stellen und diese in positive Energie zu wandeln.

Jeden Kreislauf kann man durchbrechen, jeden Strick lösen. Und genau diese Optionen bieten sich dem Schützen im kommenden Jahr.
 

Steinbock 22. Dezember – 20. Januar

Steinbock

Die Steinböcke bekommen im neuen Jahr einige Aufgaben geliefert

Sich selber behaupten, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken, altes loszulassen entschieden den eigenen Weg zu gehen.

Das neue Jahr sagt: Zeit zum Handeln.

Das hört sich erstmal mühselig an und voller Arbeit. Aber mit dem Magier sind die Steinböcke als Jahreskarte sehr gut beschützt. Hier geht es sich darum, den Weg für neues frei zu machen.

Viele unerledigte Dinge hindern den Wachstum und nun ist es Zeit den Pfad zu ebnen.

Die Steinböcke werden auf ihrem Weg wachsen und sich glücklich entwickeln.

In der Liebe herrscht Vertrautheit. Man darf sich des Partners sicher sein. Sinnlichkeit und Beständigkeit positionieren sich innerhalb der Beziehung und eine stabile Entwicklung gibt die notwendige Sicherheit.

In der zweiten Jahreshälfte darf man sich von negativen Angewohnheiten innerhalb der Partnerschaft trennen, frischen Wind reinbringen und die Optionen für neue gemeinsame Wege ebnen.

Im Beruflichen Bereich sind die Steinböcke im ersten Jahreshalb sehr sicher. Solide Geschäfte, gutes Klima, erfolgreiche Umsetzungen begleiten den Steinbock und lassen ihn wertvolles erreichen.

Ab August stehen die Optionen gut, alte oder weniger gute Geschäfte loszulassen um neuen Optionen Platz zu schaffen. Auch ein Wechsel des Arbeitsplatzes könnte einen Um - und Durchbruch für den Steinbock schaffen.

Die Jahresbotschaft für den Steinbock weist sie darauf hin, jeden Tag zu sehen und zu schätzen. Sehen sie das große Ganze und genießen sie den Moment.

Sturheit und zu engstirnige Planung lassen den Moment verblassen. Seien sie flexibel und genießen sie.

Seid dankbar für das Leben, für den Körper und alles was nährt.

Entdecke die Liebe und das geliebt werden.
 

Wassermann 21. Januar – 19. Februar

Wassermann

Für die Wassermänner dreht sich im kommenden Jahr alles um Ordnung und Verantwortung.

Der Herrscher zeigt an, altes zu erledigen und endlich mal aufzuräumen. Dies betrifft sämtliche Bereiche der Ordnung. Natürlich mit Verantwortung und Fairness und ohne falsche Gedanken.

Verbindlichkeiten werden erledigt und Beziehungen im neuen Jahr gepflegt. Dort tritt der Wassermann konsequent und diszipliniert auf.

In der Liebe startet das neue Jahr für die Wassermänner etwas holprig. So kann manches Verhalten des Wassermannes, den Partner auf die Palme bringen.

Die Wassermänner kommen nicht drum herum auch hier alles zu ordnen. Sich selber einmal zu reflektieren und 5 gerade sein zu lassen.

Nicht alles fügt sich der göttlichen Ordnung. Hier auf Erden reicht die menschliche Ordnung vollends aus. Die Liebe wird sich daraufhin entspannen und man kann ruhige und schöne Zeiten miteinander verbringen. Auch wird neues in die Beziehung einfließen.

Frischer Wind und Abwechslung kann manchmal die Ordnung auf den Kopf stellen, macht aber auch gleich den gegenüber wieder interessanter. Eine große Aufgabe für den Wassermann.

Im beruflichen Bereich befreit sich der Wassermann von lästigem und unnötigem Ballast. Hier fordert er für sich neue Wege, welche für ihn optional bessere Aussichten haben.

Der Wassermann befreit sich aus Mühseligkeit und Sackgassen. Dadurch werden ganz neue Erkenntnisse folgen, welche in eine sehr schöne Zukunft leiten.

Die Jahresbotschaft für die Wassermänner weist darauf hin, dem inneren Kind zu folgen.

Dankbarkeit zu einer Grundhaltung zu machen und Ordnung subjektiv zu gestalten. Regeln und Normen weisen uns eine Grundhaltung. Sie können uns aber auch einsperren und den Blick für die wirklich schönen Dinge im Leben versperren.
 

Fische 20. Februar – 20.März

Fische

Für die Fische beginnt das neue Jahr sehr harmonisch.

Sie dürfen die Seele baumeln lassen und Energie sowie Kraft für neue Herausforderungen sammeln. Das ganze Jahr über begleitet die Fische eine innere Ruhe. Dies führt dazu das sie allem etwas gelassener gegenüberstehen.

Durch diese innere Ruhe werden gerade die Fische ihre Blickwinkel ändern, neue Einsichten bekommen und auch mal andere Wege gehen.

Aus Sackgassen winden sie sich schnell heraus, haben aber auch den Hang dazu alles sehr schnell auf den Kopf zu stellen. Das birgt ein liebevolles Chaos, welches nur Fische inszenieren können.

In der Liebe zieht das Glück ein. Die Partnerschaft wird als große Bereicherung gesehen und gibt Kraft und Stärke. Hier sind alle Segel auf hohe Fahrt gehisst.

Durch ihre ausgeglichene Art verspüren die Fische eine Glückseligkeit und genießen ihre Partnerschaft in vollen Zügen. Glück, Verliebtheit und Geborgenheit stehen hier an erster Stelle.

Beruflich können sich die Fische sehr gut platzieren. Sie haben durch ihr Gleichgewicht die Chance im richtigen Moment an der richtigen Stelle zu sein. Sie haben umsetzungspotential und gute Aussichten auf Erfolg.

Gehaltserhöhung und gutes Gelingen bei Geschäften sind gerade ab der zweiten Jahreshälfte unter einem guten Stern gesetzt. Die Arbeit macht den Fischen Freude und das strahlen sie auch aus.

Die Jahresbotschaft zeigt den Fischen ihre Begabungen zu wertschätzen, zu fördern und erfolgreich einzusetzen.

Der Weg im kommenden Jahr wird gesprenkelt sein mit Schönheit, Harmonie und Verständnis.

Fische haben die Begabung genau diese Schönheit überall zu sehen. Eine Bereicherung für innen und außen.
Kontakt