Esoterik-Themenkreis: Ouia-Bretter / Witchboards

Esoterik-Themenkreis: Ouia-Bretter / Witchboards

Wenn die Geister antworten

"Ouia-Bretter / Witchboards"
Diese Bretter zur Geister- oder Totenbeschwörung ist wieder einmal durch einen sehr aufwendigen Kinofilm ins Leben gerufen worden.

 
Doch unabhängig vom Kinofilm sind diese Ouia-Bretter / Witchboards ein sehr begehrtes Mittel zur Verbindung in Anderswelten geworden und für viele eine große Herausforderung an die Neugierde sowohl auch zum Teil als beliebtes "Gesellschaftsspiel" für Gelangweilte geworden sind.

Doch niemand weiß manchmal so genau, wie diese Ouia-Bretter / Witchboards funktionieren, wird auch wohl wissenschaftlich nie erklärt werden können - doch sie funktionieren.

Unbedarften und Neugierigen können diese Bretter eine immense Gefahr für Körper, Seele, Psyche darstellen. Sie sind bei nicht sachkundiger Anwendung schlicht und ergreifend - gefährlich.

Viele neugierige halten sich nicht an die Anweisung, ein Ouia-Bretter / Witchboards zu bedienen - geschweige nach einer Sitzung, die Sitzung sauber zu beenden und anschließend weitere Vorkehrungen des eigenen Schutzes sowie der Beteiligten aufzubauen, bzw. eine Reinigung vorzunehmen, um die übertragenen Energien, die nicht immer positiv sind, wieder loszuwerden.

Das Ouia-Bretter / Witchboards ansich stellt auch eine andere Gefahr dar - die Suchtgefahr - denn wenn das Brett einmal geantwortet hat, ist es wie mit dem kleinen Finger und der ganzen Hand - man kann süchtig nach Antworten werden.

Aber es gibt auch ein Sprichwort " Man soll die Toten ruhen lassen" . Es gibt keinen wirklichen Grund, so ein Brett befragen zu müssen - man muß nichts. Denn die Lebenden wie die Toten haben ihre Aufgaben gemäß dem Schicksal zu erfüllen. Egal ob sich ein Verstorbener am Endziel im Licht oder noch in den Zwischenwelt (wofür es Gründe gibt) aufhält, alles hat seinen Grund, den wir Lebenden auch nicht immer wissen müssen.

Wer ein Ouia-Bretter / Witchboards bedienen möchte, muß sich an die Regeln halten: es muß der eigene Schutz sowie der Beteiligten mit einem sehr großen Aufwand gegwährleistet sein. Beginnt die Sitzung, darf man nicht Antworten fordern oder erzwingen, nur darum bitten - und wenn es keine Antworten gibt, sollte man  mit Dank und Akzeptanz diese Sitzung auch beenden und anschließend eine starke Reinigung aller Gegenstände durchführen.

Wenn ein Ouia-Bretter / Witchboards befragt wird, so öffnet man ein Tor, welches nicht unbedingt die Lichtseite sein muß - denn es gibt auch andere Seiten, und nicht immer antwortet dann auch die gerufene Person, und schon mal gar nicht aber häufig in vulgärer Sprache.

Wichtig ist, diese Sitzungen wie auch das Ouia-Bretter / Witchboards zu beherrschen. Wer da nicht fachkundig rangeht, kann sein sprichwörtliches blaues Wunder erleben. Negative Energien setzen sich fest und schaden der Seele, der Psyche und dem Körper. Von daher kann ich nur alle warnen, diese Bretter niemals aus Neugierde zu befragen.

Wir Lebenden leben im Hier und Jetzt und im Heute - und haben auf der anderen Seite noch nichts zu suchen oder verloren. Geister zu beschwören ist nicht wirklich nötig - schon gar nicht aus Neugierde.

Wer wissen will, ob es Geister gibt, kann sich vom Geist her öffnen und in der Dämmerung in die Natur gehen, das was sich einem offenbaren will oder offenbart werden soll - wird sich zeigen.

Eure Menegilda 
 

Folgende Berater sind online im Bereich "Esoterik-Themenkreis: Ouia-Bretter / Witchboards" tätig

 
 
Hier haben sich noch keine Berater eingetragen. Schauen Sie hier nach einem passenden Berater.
 
Kontakt