Die Macht der Gefühle

Ein Artikel der Beraterin: Cassielle

Bestimmt habt ihr schon vom „Gesetz der Anziehung“ oder auch „Resonanzgesetz“ gehört: Gleiches zieht Gleiches an. Ist also ein Mensch eher pessimistisch eingestellt und geht unsicher durch’s Leben, wird er mit ebensolchen Charakteren konfrontiert. Alles klar soweit, aber warum ziehen dann manche Menschen Person an, deren Charaktereigenschaften sie a) ablehnen, b) die Wut hervorrufen oder c) die sie gar hassen?

Ein Beispiel:
Frau S. ist ein loyaler Typ, treu und ehrlich und wünscht sich einen ebensolchen Partner. Allerdings gerät sie nur an Männer, die verlogen sind und zweigleisig fahren. Warum? Weil Frau S. eben diese Eigenschaften wie Unehrlichkeit und Untreue verabscheut. Es regt sie wahnsinnig auf, wenn Menschen diese Charaktermerkmale aufweisen.

Seid euch daher der Macht eurer Gefühle bewusst! Wut, Hass und Ablehnung sind starke Energien und wirken wie ein Magnet!

Wie kann man also dieser Spirale entkommen? Zum einen, indem ihr akzeptiert, dass ihr a) diese Merkmale nicht gutheißt und b) ihr ebenso akzeptiert, dass es immer Menschen geben wird, die diese Charaktereigenschaften aufweisen. Wenn ihr also solch einem Menschen begegnet, hasst ihn nicht, akzeptiert ihn lediglich, er ist so wie er ist und er alleine entscheidet, ob und wann er sich ändert.
Die magnetische Wirkung wird erst dann aufhören, wenn es euch emotional nicht mehr berührt! Ihr habt dann der Ablehnung, Wut und dem Hass die Macht entzogen!

Möge die (positive) Macht mit euch sein,
Cassielle

 
Kontakt